Antony’s gewinnt Dewar’s Design Competition

 

Bestes Kreativkonzept:

Antony’s gewinnt Dewar’s Design Competition

Die schottische Destillerie Dewar’s hatte sich in diesem Jahr eine besondere Herausforderung für Deutschlands Barbetreiber und -tender ausgedacht: Bei der Dewar’s Design Competition sollten teilnehmende Bars nicht nur den Traditions-Whisky in Form von individuellen Drinks und schottischer Bar-Atmosphäre in Szene setzen, sondern auch eine eigene Serve-Konstruktion wie Gläser oder Becher designen. Den Gewinner erwartete eine Reise zu Dewar’s nach Schottland, wo der kreative Serve-Vorschlag gemeinsam mit den Profis der Design-Schmiede Inkorporate umgesetzt wurde. Mit welcher Idee sich Antony Konstantis von der Frankfurter Bar Antony’s am Ende gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte, erzählt er im Interview.

Antony, erzähl mal, was ihr für die Dewar’s Design Competition alles in eurer Bar umgesetzt habt!
Wir haben einen schottischen Abend veranstaltet, an dem wir drei verschiedene Dewar’s Drinks für unsere Gäste kreiert haben. Dazu gab es Scotch Eggs. Das ist ein traditioneller Snack aus der schottischen Küche, bei dem gekochte Eier mit Hackfleisch ummantelt und dann frittiert werden. Superlecker! Außerdem haben wir eine spezielle Serve-Konstruktion für kalte und warme Drinks kreiert. Das hat Dewar’s wohl überzeugt, denn kurz darauf bekamen wir dann die Nachricht, dass wir den Wettbewerb gewonnen haben.

Und dann ging es für euch auf die Gewinner-Reise nach Schottland. Was hast du dort erlebt? 

Genau. Stellvertretend für das ganze Team, das an unserem Konzept mitgewirkt hat, bin ich nach Schottland geflogen und habe dort die Aberfeldy Distillery in Edinburgh besucht, in der Dewar’s seinen Whisky produziert. Dort bekam ich einmalige Einblicke in die Arbeit einer traditionellen Whiskybrennerei.

Interessant. Wie ging es dann weiter?

Ein Teil der Design Competition bestand darin, ein eigenes Serve-Konzept zu entwickeln. Das heißt: Gläser, Becher oder Ähnliches zu designen, in denen Dewar’s Getränke in den Bars serviert werden können. Diese Ideen durften wir am zweiten Tag der Reise dem Design-Team von Inkorporate präsentieren. Die Jungs entwerfen Serve-Varianten, also spezielle Getränke-Gefäße. Die waren total locker und haben uns in einem Workshop gezeigt, was sich an unseren Ideen realisieren lässt und wo wir vielleicht noch ein bisschen weiterdenken müssen. 

 

Klingt spannend! Und am Ende wurden die Entwürfe ja dann auch von Inkorporate umgesetzt. Du hattest dir eine ganz spezielle Serve-Variante überlegt.

Ja, genau. Unsere Idee war es, eine portable Serviermöglichkeit zu entwickeln, mit der wir unseren Gästen heiße und kalte Dewar’s Drinks am Tisch präsentieren können. Wichtig war zudem, dass die Kreationen ihre optimale Temperatur lange behalten. Dazu haben wir eine Konstruktion entworfen, die einer Herdplatte mit zwei Feldern ähnelt, angebracht auf einem Holzgestell. Die Felder selber bestehen aus sogenannten Specksteinen, die sich herausnehmen lassen und dann auf bis zu 100 Grad im Ofen erhitzt oder im Kühlschrank gekühlt werden können.

Die Umsetzung ist gelungen. Und die Rezepte für die Drinks hast du selbst oder mit Dewar’s zusammen entwickelt?

Sowohl als auch. Meine Rezeptur ist ein Twist von einem Winter-Klassiker, der normalerweise aus Rum und gewürzter Butter zubereitet wird. Ich habe keinen Rum verwendet, sondern Dewar’s Whisky und den Drink „Drum“ getauft. Das ist ein Wortspiel, das die Kombination aus Dewar’s und Rum beinhaltet und gleichzeitig auf die in Schottland geläufige Bezeichnung „a dram Whisky“ anspielt, was so viel heißt wie „ein Schluck Whisky“. Die zweite Variante hat Maxim Kilian entwickelt, der Brand Ambassador von Bacardi. Seinen Drink bieten wir bei uns in der Bar beim sogenannten „Food Pairing“ an, das super zu unserem Dewar’s Serve passt. Dabei servieren wir das kalte Getränk auf der einen Platte und auf der anderen ein frisch zubereitetes Scotch Egg. Ein einmaliger Genuss!

Okay, also du servierst die Drinks nun auch schon in deiner Bar?

Ja genau, der heiße „Drum“ wird noch eine Weile auf meiner Getränkekarte stehen. Die Platte möchte ich das ganze Jahr hindurch benutzen, also für heiße und kalte Drinks. Und ich kann versprechen, dass Dewar’s auch weiterhin bei dem ein oder anderen Getränk zum Einsatz kommen wird.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Keyfacts Antony’s

Gibt es seit: 2014
Stil: Klassische Bar mit exklusiven Cocktails
Besonderes: kann auch für Tastings und Events gemietet werden
Location: Antony’s, Bergerstraße 14, 60316 Frankfurt
Mehr Infos: https://www.facebook.com/barantonys/

https://www.dewars.com/scotch-egg-club/

https://www.facebook.com/dewars/