Nominierte

Trendkonzept des Jahres

  1. 485 Grad, Köln
    485 Grad, Köln
    Pizzaqualität in neuer Dimension dank kompromisslosem Anspruch an Zutaten, original neapolitanischem Teig und eines 485°C-heißen Backofens.
  2. Brooklyn Burger Bar, Hamburg
    Brooklyn Burger Bar, Hamburg
    Feinste, hausgemachte Burger und perfekte Drinks erwecken eine ehemalige Apotheke zu neuem Leben und bringen authentisches New-York-Feeling an die Elbe.
  3. DOM – Grill Kitchen Bar, Karlsruhe
    DOM – Grill Kitchen Bar, Karlsruhe
    Dry Aged Beef vom Grill, ein Reifeschrank, chilliger Industrial-Look und ein integriertes Bar- und Loungekonzept bespielen eine alte anthroposophische Kirche auf Top-Niveau.

Team des Jahres

  1. Genuss hoch 3, Fulda
    Synergien nutzen für den gemeinsamen Durchbruch: Ein Caterer, ein Gastronom und ein Online-Shop für Sneaker teilen sich Raum, Fanbase und Erfolg!
  2. Schindlerhof, Nürnberg
    1984 eröffnet, hat sich das Hoteldorf von Klaus Kobjoll zu einem Best-Practice-Beispiel in Sachen Mitarbeiterfindung, -bindung und -motivation entwickelt.
  3. The Curtain Club, Berlin
    Teamgeist in Reinkultur: Die Crew von Barchef Arnd Heißen verzaubert Gäste aus aller Welt mit ausdrucksvollen Aromen, feinen Ingredienzen, kostbaren Essenzen und perfektem Service.

Bester Club

  1. Admiral Music Lounge, Gießen
    Die Benchmark mitten in der Provinz! Von international renommierten Designern gestaltet, geben sich hier Topstars wie Rihanna,Taio Cruz oder Chris Brown die Ehre.
  2. Bob Beaman, München
    Internationale Bookings, die beste Akustik der Stadt, eine beeindruckende Lichtinstallation und treibende Beats katapultieren das „Bob Beaman” in die oberste Club-Liga.
  3. Passage 46, Freiburg
    Kunst trifft Beats trifft Barkultur: Progessives Booking, Drinks der Extraklasse und ein von Alexandre Farto gestaltetes Interieur lassen die alte Theaterpassage erbeben.

Kreativstes Café-Konzept

  1. Elbgold, Hamburg
    "Hamburger Edelbohnen" bieten Annika Taschinski und Thomas Kliefoth in ihren nunmehr drei Outlets. Gemeinsamer Nenner aller Läden: perfekter Kaffee, cooler Look.
  2. Man versus Machine, München
    Spezialitäten-Rösterei und Café der Extraklasse. Cornelia und Marco Mehrwald verstehen es, den Third-Wave-Gedanken auf stylishe Art in Münchens Szene zu verankern.
  3. Röstkontor, Bielefeld
    In der Konzepterweiterung des „The Coffee Store” können 150 Parzellenkaffees vom Gast zu einem eigenen Cuvée kombiniert und frisch vor Ort geröstet werden.

Bestes Bier-Konzept

  1. 87, Stuttgart
    87, Stuttgart
    50 verschiedene Biere, davon fünf frisch vom Hahn, Tasting-Trays, Aktionsbiere und ein Online-Shop – das Allround-Konzept bekehrt schwäbische Weintrinker zu Bier-Enthusiasten.
  2. naïv, Frankfurt am Main
    naïv, Frankfurt am Main
    No Limits! Der Frankfurter Vorreiter moderner Bierkultur verbindet ausgesuchte Craftbiere mit Ideenreichtum, starkem Design und handfestem Food.
  3. Tap House, München
    Tap House, München
    Einzigartige Expertise, rund 40 Biere vom Fass, über 200 auf der Karte und mit Camba Bavaria eine eigene Brauerei im Rücken – ein Craftbier-Eldorado der Superlative!

Innovativste Bar

  1. Fairytale, Berlin
    Fairytale, Berlin
    Eine versteckte Klingel öffnet das Tor in diese Märchenwelt aus dunklen Gestalten, wundersamen Geschichten, flüsternden Karten, kuriosen Accessoires und Drinks der Extraklasse.
  2. Little Link, Köln
    Little Link, Köln
    Hier werden Brücken geschlagen, zwischen klassisch und modern, edel und lässig und zwischen Sterneküche und Bar. Ein High-End-Bar-Labor für flüssige Abenteuertrips.
  3. Zephyr Bar, München
    Zephyr Bar, München
    Dörrofen, Aquariumpumpe, Smoking-Gun, Trockeneisnebel, Vakuuminfusion — die Werzeuge dieses kreativen Cocktail-Think-Tanks sorgen für einmalige Genussmomente.