Im Fokus: Aquavit in the Mix

Aquavit in the Mix

Aqua... WHAAT?

Das lange Kelchglas? Geschichte. Die Flasche in den Froster? Zum Vergessen. Als kurze Begleitung zum Bier? Keine Rede mehr davon. Das Image des Aquavits hat sich nachhaltig gewandelt, denn die Kategorie ist auf dem besten Weg, sich neu zu erfinden.

Die Spirits of the Nordics schaffen es dabei überraschend gut, für Aufmerksamkeit zu sorgen – und das trotz einer noch recht überschaubaren Angebotsbreite. Die Rolle des Vorreiters übernimmt hier momentan unbestreitbar Linie Aquavit aus Norwegen, der mit Fokus auf die Bar ein ganzes Segment vitalisiert. In dessen Kielwasser rücken aber bereits Marken wie Aalborg (Dänemark) oder Malteserkreuz (Deutschland) nach, welche die Bandbreite des Aquavits immer besser erlebbar machen. Wie weit dieser Wandel bereits fortgeschritten ist, beweisen unsere ausgewählten Aquavit-Drinks. Viel Spaß beim Nachmixen!


Head in the Clouds
(Yvonne Tran, Corner Club, Stockholm)

4,5 cl Linie Double Cask Port
1,5 cl Cloudberry- & Rock-Candy-Syrup
1 cl Oloroso Sherry
0,5 cl Benedictine
2 dashes Salzlösung

Im Rührglas kaltrühren und in ein Cocktailglas abseihen, mit Sahne toppen und mit Benedictine besprühen.



Three Mermaids 
(Peggy Knuth & Piotr Sajdak, Salut! Bar, Berlin)

4,5 cl Linie Aquavit
0,5 cl weißer Minz-Likör
1,5 cl Cassis
1,5 cl Dry Vermouth
Lavendel-Rauch

Alle Zutaten auf Eis rühren und in eine Flasche doppelt abseihen. In der Flasche mit Lavendel räuchern, in eine Coupette gießen und servieren.


Nordic Bloody Mary 
(Jacob Grier, Bartender aus Portland, Oregon/USA

4 cl Malteserkreuz Aquavit
8 cl Tomatensaft
1 cl frisch gepresster Limettensaft
4 Spritzer Worcestershire Sauce
2-4 Spritzer Tabasco

Den Rand eines Longdrinkglases mit einer Limettensaft-Salz-Pfeffer-Krusta versehen. Alle Zutaten auf Eis shaken und auf Eis in das Longdrinkglas abseihen, mit Sellerie und Gemüsescheiben garnieren.



Try me Now 
(Florian Saxinger, Herzog München)

5 cl Lysholm No. 52
2 cl Zitrone
2 cl Karottensaft
2 cl Zuckersirup

Zutaten in einen Shaker geben. Kräftig schütteln und in einen mit Eis gefüllten Tumbler geben. Mit Apfelespuma und Limettenabrieb garnieren.


Jubi Bubbles  
(Florian Saxinger, Herzog München)

3 cl Aalborg Jubilæums Akvavit
1 cl PX Sherry
1 Würfelzucker braun
3 dash Creole Bitters
Champagner

Würfelzucker ins Glas geben, Bitters aufträufeln, Aquavit und Sherry hinzugeben, alles verrühren. In eine Coupette abseihen, mit Champagner auffüllen und mit Orangenzeste garnieren. 


Julemat
Sebastian Bron (Enchilada, Münster)

6 cl Linie Aquavit 
2 cl Zitronensaft
1,5 cl Simple Sirup
3 Minzblätter
25 g gefrorene Erbsen
1 Prise Salz

Die Erbsen kurz blanchieren und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Blender geben. Danach fine strain in einen Shaker und hart auf Eis shaken, in eine geeiste Coupette abseihen und mit karamellisiertem Bacon garnieren.


Purity
Michael Ehrenwirth (Enfant Terrible, Landsberg) 

4,5 cl Linie Aquavit Double Cask 
1,5 cl Nikka from the Barrel 
1 cl Homemade Yuzu Syrup 
2 dashes Dr. Adam's Tea Pot Bitters

Alle Zutaten auf Eis kaltrühren und auf einen großen Eiswürfel in einen japanischen Teebecher abseihen.Zusammen mit einer Grapefruitzeste und einem Stück Graves Lachs servieren.


Darkthrone
Christof Reichert (Provocateur, Berlin)

6 cl Linie Aquavit mit Kohle 
2,5 cl Coffee-Lime-Cordial 
1 cl Dry Curacao Triple Sec Pierre Ferrand washed mit Cocos

Alle Zutaten auf Eis shaken und per double strain in eine Coupette abseihen. Mit Zitronenzeste abspritzen.

Neuen Kommentar schreiben