Kommentar: Thürers Attacke

Einfach mal die Klappe halten!

Details sind nicht die Details, sie bilden das Design. Das hat Charles Eames mal gesagt. Damit hat er leider recht, sowohl im positiven wie im negativen Sinne. Manchmal reicht nämlich schon ein witzig gemeinter Spruch des Kellners, um einen ganzen Abend zu killen. Ist mir kürzlich passiert, und zwar in einem ziemlich teuren Fleisch-Konzept. Dort hatte ich Lust auf einen Dry-Aged-Burger. Da ich bei Buletten – und mehr ist so ein Patty auch bei noch so hochwertigem Fleisch nicht – aber nicht so auf Medium stehe, habe ich ihn mir frecherweise „well done“ bestellt. Unser hemdsärmeliger Kellner wollte dann beim Servieren wissen, für wen dieser denn sei und hatte dabei offensichtlich eher die Mädels als mich im Sinn. Als aber ich die Hand hob, grinste er nur und fragte: „Bist du schwanger, oder was?“ Nun, trotz eines Bäuchleins bin ich das nicht. Aber wenn ich 21 Euro für einen popeligen Burger blechen soll und ihn mir so bestelle, wie ich ihn mag, brauche ich beim besten Willen keine Belehrungen von selbsternannten Genusspredigern, wie ich diesen zu essen habe. Seine witzigen Sprüche kann er in Zukunft behalten. Und seine Burger auch.

Alexander Thürer
Redaktion fizzz
thuerer@fizzz.de

Tags: