Krisenmanagement: Was macht jetzt... Konstantin Hennrich?

Wie Konstantin Hennrich seine Stairs Bar durch die Krise führt

Lückenfüller oder Lebensretter?

Konstantin Hennrich über das Umstellen auf Lieferdienst, solidarischen Support und Maßnahmen zur Überbrückung.

 

Ihr bietet mittlerweile einen Abhol- bzw. Lieferdienst für Cocktails an. Wie wird das angenommen, wie viel kann man damit tatsächlich abfangen?

Wir haben sehr schnell einen Online-Shop auf unserer Website installiert und angefangen, online fünf Cocktails anzubieten. Diese kann der Kunde abholen oder sich liefern lassen. Für die erste Woche ist es super angelaufen. Viele Freunde und Stammgäste unterstützen uns über den Drinkkauf.

Natürlich muss man schauen, wie es sich die nächsten Wochen stabilisiert, wir haben aber bisher 40% unserer Wocheneinnahmen über den Onlineverkauf abgedeckt. Wir wollen jetzt noch mehr online anbieten und auch Werbung in Social Media schalten, um zu schauen, ob sich das Ganze auch wirklich lohnt. Bisher ist es ein Lückenfüller. Aber so wie es ausschaut, werde ich den Onlineshop auch nach der Krise weiter betreiben. Zusätzlich haben wir Flyer und Poster in der Nachbarschaft verteilt, um unseren Kiez abzuholen.

Worauf muss man bei so einem Angebot achten, was sind Stolpersteine?

Man sollte am Anfang das Sortiment nicht zu groß gestalten. Wichtig ist auch, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Nicht so viele Nerd-Drinks :-) Wegen Flaschen haben wir in Berlin weniger Probleme, da wir Flaschengroßhändler in der Stadt haben und innerhalb eines Tages größere Mengen ordern können. Zur Konzession ist wichtig, das man „lose Ware“ anbietet. In einem der aktuellen Artikel der Mixology findet man dazu mehr.

Wie läuft es mit dem Support über Gutscheine oder Spenden?

Der Support über Gutscheine/Spenden ist okay. Über die aktuellen Portale kommt jetzt nichts zusammen, mit dem der Gastronom groß planen kann. Ich sehe es als Tip für meine Jungs. Gebe das 1:1 an mein Team weiter. Die Gutscheine über unseren Onlineshop funktionieren gut und unsere Gäste kaufen darüber mehr.

Welche Maßnahmen habt ihr konkret noch ergriffen?

Wir haben und werden noch weitere Maßnahmen ergreifen, wie z.B. Kurzarbeitergeld, Stundung der Steuer/Sozialabgaben, Sozialhilfepaket über die IBB. Mal schauen, ob es noch weitere Unterstützung für unsere Branche gibt.

Welche Art von Support wird von Seiten der Politik oder der Banken jetzt am dringendsten gebraucht?

Meiner Meinung nach macht die Regierung bisher vieles richtig. Die Maßnahmen, welche ergriffen werden, müssen natürlich noch ausgeweitet werden, aber die ersten Hilfspakete und der Support von der Regierung ist gut. Ich würde mir wünschen, dass das Kurzarbeitergeld erhöht wird, um auch den Arbeitgebern in dieser Zeit zu helfen.

stairsbar-berlin.com
Stairs Bar bei Facebook
Stairs Bar bei Instagram