Systemgastronomie

Undercover: Bobby und Fritz; Raststätte Hunsrück

1.000 Outlets in zehn Jahren, das war das ambitionierte Ziel, das die Macher von Bobby & Fritz 2014 in einem fizzz-Portrait formulierten. Gut vier Jahre später sind sie immerhin bei 37. Zeit, der angeblich „besten Currywurst überhaupt“ auf den Zahn zu fühlen – und zwar dort, wo es 24/7 rund geht: in der Autobahnraststätte Hunsrück an der A61. Doch von Scharen hungriger Autofahrer ist nachmittags um halb fünf ebenso wenig zu sehen wie von Personal am schicken Bobby&Fritz-Counter, der sich völlig verwaist an das deprimierend trostlose Kinder-Spieleparadies der Tanke anschmiegt.

Kommentar: Thürers Attacke - Früher war es auch schon toll!

Nur wer cool ist, darf mitspielen. Das war schon früher in der Schule so und gilt auch heute noch in der Gastronomie. Gerade die Systemer kupfern daher oftmals aus der hippen Individual-Gastro ab – und sei es nur der Look. Diese Idee hatte man auch bei Nordsee, doch deren Versuch ging leider voll in die klamme Seemannsbuxe. Neulich hatte ich mich in einen dieser redesignten Läden verirrt und auf einem der mittlerweile allgegenwärtigen Indusriestyle-Hockern Platz genommen, als mein Blick an einem riesigen Wandbild hängen blieb. Klar, Retro ist cool. Schwarz-Weiß-Fotografien auch.

Seiten