Undercover: Ruff´s Burger, München

Undercover Ruff's Burger München
Undercover Ruff's Burger München
Undercover Ruff's Burger München
Undercover Ruff's Burger München
Undercover Ruff's Burger München

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? Fizzz testet undercover:

Ruff’s Burger, München

Faschingsdienstag Abend, draußen zieht es. Drinnen bei „Ruff’s Imbiss“ in der Occamstraße gleich bei der Münchner Freiheit drängt man sich gesellig um den Tresen, wie einst um den Imbisswagen, mit dem begann, was sich heute – vor allem nach der kürzlichen Übernahme von „Max + Muh“ – zum waschechten bayerischen Burger-Imperium gemausert hat.

Der kleine Raum ist proppenvoll, deshalb entscheiden wir uns für das nebenan gelegene Restaurant, mit dem „Ruff’s“ diesen Standort vor ein paar Jahren erweiterte. Hausgemachte Burger, Pommes & Co. gibt’s auch hier, nur mit ein paar zusätzlichen Gerichten und zu einem etwas höheren Preis. Und den ist das Angebot allemal wert – das hier ist einer der Läden, in denen man sich sofort wohl und willkommen fühlt. Lange Holztische und Bänke, Filmplakate, Stimmengewirr. Zwar ist kein Tisch frei, aber wir werden sofort an der Bar platziert, und während wir noch die knallrot glänzende Sanremo-Espressomaschine und die feine Spirituosenauswahl auf den schlichten Eichenregalen bewundern, stehen auch schon die Getränke vor uns. „Noch keiner, der hier saß, ist unglücklich weggegangen“, schmunzelt der gut gelaunte Service, und wir glauben das sofort. Aus den Boxen schmeicheln sich altvertraute Oldies von Soul bis Country ans Ohr, während wir uns vorfreudig über die Karte beugen. Und die hält, was sie verspricht. Zur Sicherheit habe ich einen fleischessenden Flamen mitgenommen, und der lobt den gewählten Big Burger auf Focaccia in den höchsten Tönen. Sieht aber auch lecker aus, schön präsentiert, wie auch mein Veggie- Cheeseburger, der saftig und reich belegt daherkommt. Dazu die belgischen Pommes, die tatsächlich wie in der Heimat meines Begleiters gelungen sind. Feines Plus: Das Tray mit gaaanz vielen Saucen zur freien Bedienung, das auf den Tischen bereitsteht. Dippen, Schlecken, glücklich sein! Noch glücklicher – kaum zu glauben – macht der üppig cremige New York Cheesecake. Wenn da nicht der Kreuzbandriss wäre, ich würde niederknien!

Fazit: Verwöhn-Küche vom Feinsten, dazu gute Stimmung und netter Service: Auch Kette kann’s!

Stimmung: herzlich
Speisen: ehrlich
Suchtfaktor: beachtlich


Ruff’s Burger
Occamstr. 4
80802 München
www.ruffsburger.de