Bar Noir, Hamburg

Erstellungsdatum: 
Montag, 17. September 2018 - 9:45
Konzeptart: 
Bar
Bar Noir, Hamburg, Foto: Alexander Pihuliak
Bar Noir, Hamburg, Foto: Alexander Pihuliak
Bar Noir, Hamburg, Foto: Alexander Pihuliak
Bar Noir, Hamburg, Foto: Alexander Pihuliak

Im Zeichen der Schildkröte

Text: Barbara Becker, Fotos: Alexander Pihuliak
 
Das neue Hamburger Boutique-Hotel Tortue ist nicht nur ein architektonischer Schatz in den Hamburger Stadthöfen, es hat auch eine Menge Gastronomie zu bieten. Eines dieser markanten Konzepte ist die „bar noir“, mit einer Getränkekarte wie ein buntes Skizzenbuch, in dem ausgewählte Drinks präsentiert werden. Zur Auswahl stehen 15 Signature-Cocktails, die von dem Team um Barchef Richard Dührkohp kreiert wurden. Neben fünf Punches (für bis zu fünf Personen zum Teilen) serviert die Bar zehn Sous-vide-Cocktails und weitere Drinks, die mit dem Cold-Drip-Verfahren zubereitet werden. Auf Wunsch gibt es auch die bekannten Klassiker und alkoholfreie Cocktails, die nicht in der Karte zu finden sind. Passend zu den Drinks werden aus der hauseigenen „brasserie“-Küche hochwertige Barsnacks wie feine Sardellenfilets, Rindertartar oder das Croque-monsieur serviert. Als Knabberei kommen selbst geröstete Brotchips auf den Tisch.
 
Das Ambiente der Tages- und Nachtbar präsentiert sich international, edel und luxuriös, eine eigene Welt, in die der Gast eintauchen und in der er sich entspannen kann. Die Außenplätze liegen in einem wunderschönen Innenhof, der öffentlich zugänglich ist und direkt an Paris erinnert. Hinter dem Konzept stehen die Gastronomie-Profis Marc Ciunis und Carsten von der Heide als Geschäftsführer und Gastronomieverantwortliche sowie die Hoteldirektorin Anne-Marie Bauer. Das Trio arbeitet schon viele Jahre zusammen und ist ein eingespieltes Team.
 
„Das Hotel ist eine einzigartige Gesamtkonzeption von Gastronomie, Hotellerie, Events und Nachtleben – dabei soll die Gastronomie klar im Vordergrund stehen“, so Anne-Marie Bauer. Und die Schildkröte (franz. „Tortue“), das Wahrzeichen des Hotels? Sie soll an die Flaneure zur Zeit Napoleons erinnern, die sich damals auf den Hamburger Prachtmeilen mit Schildkröten an der Leine zeigten – als Zeichen für den puren Luxus, Zeit zum Innehalten und Genießen zu haben.

Kontakt

Stadthausbrücke 10
20355
Hamburg
040 33441400