Boca, Hannover

Erstellungsdatum: 
Donnerstag, 27. März 2014 - 10:00
Konzeptart: 
Bar
Restaurant
Boca, Hannover
Lässiges Gastrobar-Ambiente
Christoph Elbert (l.) und das „Boca“-Team

Black is beautiful

Text & Fotos: Karsten Davideit

Wir wollten noch was Neues machen, aber keine ,12‘ oder so.“ Also haben Verena Schindler, Christoph Elbert und Oliver Schröder, die bereits das „11A“ und das „Ihmerauschen“ in Hannover betreiben, die Restaurant-Bar „boca“ im Stadtteil List kreiert. Gleichgeblieben ist der Anspruch auf beste Ware zu bezahlbaren Preisen. Einmal die Woche gibt es eine neue Karte mit genau einem vegetarischen Drei-Gänge-Menü, das wahlweise ein Fischoder Fleisch-Upgrade erfahren kann. Constantin Syring und Lukas Helmsoth (zuvor „OleDeele“) kochen vor den Augen der Gäste. Das Ambiente betont die servierten Speisen. In einem tiefschwarzen Raum mit ein paar Licht- und Farbpunkten werden die Teller von Retro-Glühbirnen im hauseigenen Design beleuchtet.

Wäre nicht die offene Küche mitten im Raum, man könnte alles um den eigenen Tisch herum ausblenden. Wer reserviert, wird gebeten, bis 20 Uhr zu gehen oder danach zu kommen. „Wir sind ein bisschen frech.“ Auch bei der Getränkeauswahl, die sich auf eine endlose Auswahl an Gins und ausgesuchte, bezahlbare Weine beschränkt, alle als „boca“-Edition gelabelt. So sieht Christoph Elbert den Prototyp eines modernen Restaurants. Essen und Trinken als Einheit, mit dem (ungezwungenen) vegetarischen Aspekt, denn so Elbert: „Wir haben als Erdenbürger den Auftrag, den Fleischkonsum zu reduzieren.“

Kontakt

Spichernstraße 7,
30161
Hannover
0511 64209778

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA