Bonassola, Hamburg

Erstellungsdatum: 
Mittwoch, 18. Mai 2016 - 10:30
Konzeptart: 
Bar
Restaurant
Eröffnung: 
Freitag, 26. Februar 2016
Focacceria Bonassola, Hamburg, Foto: Gudrun Drews
Koral Elci, Foto: Gudrun Drews
Focacceria Bonassola, Hamburg, Foto: Gudrun Drews
Focacceria Bonassola, Hamburg, Foto: Gudrun Drews

So geht Focaccia

Text & Fotos: Gudrun Drews

Schon seit Jahren hatten die Brüder Koral und Onur Elci über einer Idee für ein multiplizierbares Gastronomie-Konzept gebrütet. Die Vision: ein Laden, der an verschiedensten Orten funktionieren kann, betrieben allerdings immer von den Elcis selbst. Etwas Neues, Einmaliges sollte es werden, hochwertige Produkte und solides gastronomisches Handwerk sollten im Mittelpunkt stehen. Privat ein großer Italien-Fan ließ sich Koral von der ligurischen Focacceria, einer ursprünglichen Backstube, inspirieren und kreierte das „Bonassola“ (benannt nach einem Dorf in Ligurien), dessen erster Standort im lebendigen Hamburger Stadtteil Ottensen zu finden ist. Der knusprige Teiganteil ist bei der Focaccia größer als bei einer Pizza. Und sogar kalt bleibt er das. Im „Bonassola“ stehen diverse Spielarten zur Auswahl, die dann nach Gewicht bezahlt werden.

Ergänzend dazu wollen die Elcis gerne ein wenig mehr „Dolce Vita“ mit nach Hamburg bringen und die Kultur des Aperitivo verbreiten. Diese häufig auf Wermut basierenden Low-Alc-Cocktails werden in Italien gerne zum Feierabend getrunken, begleitet von Focaccia in diversen Variationen. „Ich habe hier Italiener im Laden, die sagen: ‚Genau wie zu Hause!‘ Das ist das größte Kompliment für uns“, so Koral, der auch gerne betont, dass das „Bonassola“ zur ersten „Wermuteria“ (Bar mit Schwerpunkt Wermut) Deutschlands werden soll. Bedeutet das „Bonassola“ die Kehrtwende in der gastronomischen Ausrichtung der Brüder? Schließlich sind sie in der Szene hauptsächlich durch ihr mobiles Küchenkommando „Kitchen Guerilla“ bekannt. „Wir bleiben natürlich die ‚KG‘“, beruhigt Koral, „das Bonassola und seine hoffentlich entstehenden Outlets sind eine schöne weitere Herausforderung, genau wie die vielen Beratungen, die wir inzwischen für junge Start-Ups machen.“ Aktuell planen sie mit Til Schweiger eine Groß-Gastronomie für die Hansestadt, kochen außerdem täglich für facebook Deutschland und sind dennoch so gut wie jeden Tag persönlich auf ihrem Kiez in Ottensen anzutreffen.

Kontakt

Große Rainstraße 20
22765
Hamburg
040 39893437

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA