Café Herz, Frankfurt

Erstellungsdatum: 
Donnerstag, 23. Mai 2019 - 13:40
Konzeptart: 
Café/Coffee-Shop

Kaffee-Heimat

Text: Barbara Schindler, Fotos: Ernst Stratmann

Willkommen im Herzen des afrikanischen Regenwalds: Wie es sich dort anfühlt, das können die Besucher des „Café Herz“ am Rande der neuen Frankfurter Altstadt gut nachvollziehen. Denn das jüngste Projekt der drei Zeleke-Brüder Mengi, Yeshi und Taff gibt sich als grüne Oase inmitten des Großstadtdschungels. Das liegt vor allem an den Pflanzen, die von der Decke ranken, und den wandfüllenden Fototapeten mit Aufnahmen der üppigen Vegetation aus der äthiopischen Heimat der drei Brüder, die seit Jahrzehnten die Clubszene am Main mit legendären Formaten wie dem „Unity“ bereichern. Gleichzeitig liegt in der Region Kaffa, aus der die Bilder stammen, auch der Ursprung des Kaffees, der im „Café Herz“ auf ganz besondere Art zelebriert wird. „Unsere Gäste können unter anderem eine äthiopische Kaffeezeremonie erleben“, berichtet Mengi Zeleke – allerdings eine verkürzte Version. „Normalerweise dauert sie mehrere Stunden, aber dafür hat in Deutschland ja leider niemand Zeit.“ Dazu gibt es täglich frisch gebackene Kuchen, gesunde Frühstücksofferten wie Bowls und kleine Snacks oder Tapas zum Getränk, wenn aus dem Café abends mit einem angepassten Licht- und Musikkonzept eine Bar wird. In die von Kunstgalerien geprägte Nachbarschaft fügt sich das „Café Herz“ nicht zuletzt dank des über dem Eingang platzierten Lichtkunstwerks von Tobias Rehberger, einem guten Freund der Betreiber, ein. Auch die von der Kunstschule Antwerpen übernommene bunte Außenbestuhlung schlägt den Bogen zur kreativen Szene. Doch nicht nur diese haben die Brüder als Zielgruppe im Auge, sondern alle, die sich eine Auszeit vom Trubel der Altstadt wünschen, der vor den bodentiefen Fenstern vorbeirauscht. Mit dem Schritt in die Tagesgastronomie wollen die drei Brüder auch ihre Wurzeln betonen und die Herkunft des Kaffees aus Äthiopien bekannter machen. „Es geht darum, unsere Heimat zu repräsentieren. Das ist für uns buchstäblich eine Herzensangelegenheit. Deshalb ist der Name des Cafés Programm“, erzählt Taff Zeleke.

Kontakt

Braubachstr. 31
60311
Frankfurt am Main
069 96752944