Cole & Porter, München

Erstellungsdatum: 
Montag, 24. Juni 2013 - 17:00
Konzeptart: 
Bar
Cole & Porter, München
Cole & Porter, München
Cole & Porter, München

Anything goes“ dachte sich David Baumgartner wohl, als er mit seiner Bar „Cole & Porter“ erstmals in die Individualgastronomie startete. Schon seit 2007 ist der 34-Jährige als Gründer und Geschäftsführer der „dean&david“- Systemkette überaus erfolgreich. Die jetzt namentlich an den berühmten Komponisten und Songschreiber erinnernde Location in der neuen Münchner Shoppingmeile Hofstatt war ein persönlicher Traum des Jazzfans und seiner Lebensgefährtin Ala Zander.

Im Visier haben sie Menschen Ü30 mit Sinn für Design und stylishes Ambiente, für gutes Essen und gepflegte Cocktails. „Elementarer Baustein des Konzeptes ist die Musik“, betont David Baumgartner. So soll es ein bis zweimal im Monat Livemusik im Innenhof geben. Das „Night & Day“ im „Cole & Porter“ bedeutet Öffnung schon ab 9 Uhr zum Frühstück. Mittags bietet die Küche schnelle Gerichte, abends stehen gepflegte Bar-Snacks im Fokus.

An der Bar agiert Ben Shane, der den Münchnern beispielsweise aus der „Cortiina-Bar“ bekannt ist. Optisch wollten die beiden Betreiber eine Symbiose aus altem Wiener Kaffeehaus und klassisch italienischer Bar schaffen – mit viel Aufwand und hohen Investitionen: Der italienische Mosaikboden und die englischen Vogeltapeten, maßgefertigte Trompetenlampen aus Messing, mit Ralph Lauren-Leostoffen bezogene Stühle und der ausgestopfte Pfau an der Wand unterstreichen die Liebe für besondere exklusive Details. 

Text: Karin Gabler, Fotos: Niv Abootalebi

Kontakt

Sendlinger Straße 10 / Hofstatt
80331
München
089 81893854

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA