Eigelsteyn, Köln

Erstellungsdatum: 
Mittwoch, 14. August 2019 - 9:34
Konzeptart: 
Restaurant
Eigelsteyn, Köln
Eigelsteyn, Köln
Eigelsteyn, Köln

Genuss im Mini-Format

Text: Emmelie Öden
Fotos: Eigelsteyn

Als eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke der Stadt bildet die Eigelsteintorburg die zentrale Achse des gleichnamigen Viertels – oder „Veedels“, wie die Kölner sagen. An der verkehrsberuhigten Ecke, wo in der warmen Jahreszeit das Leben draußen stattfindet, reiht sich seit diesem Sommer ein neues Restaurant ein: das „Eigelsteyn“. Inmitten des Kölscher Lebens lässt sich auf der großen Terrasse mit einem Apéritif auf den Feierabend anstoßen, bevor es an die Leckereien aus der Küche geht.

Denn die sind sozusagen das Herzstück des „Eigelsteyn“. Klein aber fein, ist man versucht zu sagen, doch es ist viel mehr als das: Hier werden Portionen gereicht, die zum Teilen einladen, zum Genießen und freien Kombinieren. Wer mal keine Lust hat auf „Sharing is caring“, der kann auch einfach zwei bis drei Gerichte alleine bestellen. Damit reitet Küchenchef Daniel Lengsfeld auf der Trendwelle, denn die sogenannten Mini-Mahlzeiten sind im Kommen – das prophezeit zumindest das Zukunftsinstitut in seinem Food-Report 2020 (mehr dazu in Fizzz 09/2019). Die Gerichte – Tomaten in Ziegenfrischkäse mit Melone und Jalapenos, gegrilltes Lamm mit Pfifferlingen, Topinambur und Portweinkirschen, oder Lachsforellen-Sashimi mit Olivenöl und Dashi – lassen sich keiner bestimmten Küche zuordnen und genau das ist den „Eigelsteyn“-Machern wichtig. So wird zum Beispiel der Schweinebauch nach Kimchi-Art mit Sauerkraut anstatt mit Chinakohl gereicht – und was dazu kombiniert werden soll, entscheidet jeder Gast selbst.

Groß geschrieben wird im „Eigelsteyn“ auch Regionalität: Der Kaffee etwa kommt von Schamong, der ältesten Rösterei Kölns, Weine von der Kölner Familie Wittling, und das Gemüse und Fleisch wird von Kleinbauern aus dem Umland geliefert. So passt sich die Karte an die Bauern an und nicht andersherum, und regelmäßig werden neue Gerichte angeboten, die die saisonale Ernte berücksichtigen.

Kontakt

Lübecker Straße 2
50668
Köln
0221 16996453