Humbser und Freunde, Fürth

Erstellungsdatum: 
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 15:40
Konzeptart: 
Bierkonzept
Humbser und Freunde, Fürth
Humbser und Freunde: Speisen mit Blick auf das alte Sudhaus
Humbser und Freunde: Fränkisches Wirtshauskonzept mit modernem Touch
Humbser und Freunde: Aufgeschnittene Kupferkessel als „Dach“ über den Sitzplätzen

Bier trinken mit (Jugend-)Stil

Text: Jan-Peter Wulf, Fotos: Johannes Sporrer

Acht Jahre stand das Jugendstil-Sudhaus der einst großen Fürther Brauerei Humbser leer, davor wurde es zuletzt von Tucher zum Bierbrauen genutzt. 2015 wurde das Hopfen-Dornröschen wachgeküsst und eröffnete nach langer, aufwändiger Restauration – allein anderthalb Jahre wurde die Decke hergerichtet – als modern-fränkisches Wirtshauskonzept „Humbser und Freunde“ im Oktober 2018 neu. Die historischen Kupferkessel hat Architekt Peter Buchburger (u.a. „P1“, München) horizontal aufgeschnitten. Ein echter Eyecatcher, denn unter diesen finden jetzt im obereren Bereich Gäste Platz und im unteren die Bar mit zwölf Hähnen. Aus diesen fließen das nur hier erhältliche „neue Humbser“, ein untergäriges, naturtrübes Lagerbier, außerdem regionale Biere wie Grüner (Fürth), Schanzenbräu (Nürnberg) und Boeheim (Pegnitz). 

Stichwort Boeheim: Fabian Faßmann und Ralph Weiß, die in Nürnberg die „Boeheim Bar“ und die „Boeheim Bierhalle“ betrieben und das Pegnitzer Bier dort verkauften, haben die Geschäftsführung im „Humbser und Freunde“ übernommen. Dabei hatten sie, als sie den Zuschlag bei der Ausschreibung des Vermieters erhielten, erst abgesagt: Zu groß erschien ihnen das Fürther Projekt parallel zum Betrieb der beiden Craftbier-Konzepte in Nürnberg. Doch dann entschieden sie: Andersherum wird ein Schuh draus. Die Gastronomien in Nürnberg haben sie verkauft und widmen sich nun mit voller Konzentration der neuen Herausforderung im benachbarten Fürth. Und dort gibt es jede Menge zu tun. Ein separater Saal mit eigener Bar bietet Platz für bis zu 100 Personen, hinzu kommen eine Terrasse und ab Frühjahr 2019 der große Biergarten. Die Küche schickt regionale Klassiker wie Schäufele, Pfannenschnitzel und Ochsenbäckchen, aber auch Vegetarisches wie einen Haselnuss-Estragon-Kloß und einen Veggie-Burger. Und schließlich soll langfristig in den großen Gewölbekellern auch eigenes Bier gebraut werden.

Kontakt

Schwabacher Straße 106
90763
Fürth
0175 8238226