Hunky Dory Bar, Frankfurt

Erstellungsdatum: 
Mittwoch, 25. Januar 2017 - 11:15
Konzeptart: 
Bar
Hunky Dory Bar, Frankfurt
Hunky Dory Bar: Bestellung direkt an der Bar oder per Telefon rechts
Hunky Dory Bar: Bestellung direkt per Telefon

Bei Anruf Drink

Text: Jan-Willem Appeltrath

Das Bahnhofsviertel in Frankfurt wird seit November letzten Jahres durch eine weitere Bar bereichert. Armin Azadpour ist der Entrepreneur hinter dem Konzept „Hunky Dory“. Den gebürtigen Frankfurter hat es erst 2014 wieder in die Rhein-Main-Region verschlagen. Bei unseren Nachbarn in der Schweiz designte er zuvor Modehandtaschen, und zuletzt machte er als Co-Betreiber der „Kinly Bar“ auf sich aufmerksam. Seine Affinität für besonderes Design spiegelt sich auch in seiner neuen Wirkungsstätte wider. Den ehemaligen Kiosk hat er in Eigenregie, mit der Unterstützung seiner Frau, in eine „Spaßbar für jedermann“ umgestaltet. Das gesamte Inventar besteht aus Flohmarkt-Fundstücken aus ganz Europa, vorwiegend aus den 1930er- und 40er-Jahren. Highlight sind die individuell gestalteten Telefonparzellen an der Wand, von denen aus die Gäste ihre Drinks direkt beim Barkeeper bestellen können. Die Getränkekarte, bei der René Soffner („Kinly Bar“) Armin unterstützte, bietet eine bunt gemischte Auswahl an Tap-Drinks. Für die Herstellung wird die gesamte Bandbreite von Gar- und Zubereitungsmethoden, vom Homogenisieren bis Sous Vide, angewandt. Das hausgemachte Cumin Water und das Tonic sind die Renner. Passend zu den Drinks gibt es Fingerfood, aber auch Specials wie Lachs- und Tuna-Tatar. Für die Sommermonate hat die „Hunky Dory Bar“ einen Trumpf im Ärmel: Vom Rooftop hat man eine grandiose Aussicht über die Frankfurter Skyline. Ein weiteres Objekt ist noch dieses Jahr in Planung.

Kontakt

Baseler Straße 10
60329
Frankfurt
069 27240111

Neuen Kommentar schreiben