JoLee, Berlin

Erstellungsdatum: 
Freitag, 26. Februar 2016 - 12:30
Konzeptart: 
Restaurant
Bar
JoLee, Berlin
JoLee: Ausgesuchte Weinbegleitung zu den scharfen Speisen
JoLee: Spot on: neue koreanische Küche im Fokus

Korea-Twist

Text: Martina Marx

In einer kleinen Seitenstraße im Prenzlauer Berg kann man neuerdings ein ungewöhnliches koreanisches Restaurant entdecken, das sich erfrischend von dem häufig üblichen Imbissniveau abgrenzt. Am Herd steht Felix Metzger mit Erfahrungen in der Sterneküche („Reinstoff“, „Margaux“) und im Guerilla-Cooking, worüber auch der Kinofilm „Guerilla-Köche“ berichtet. Vor der Eröffnung reiste das Gründungs-Team dann auch für eine Woche nach Seoul, um sich inspirieren zu lassen. Johanna Jester, Inhaberin mit koreanischen Wurzeln, ist für den Außenauftritt zuständig, berät kompetent, erklärt die Speisen und hilft bei der Weinauswahl. Gerade restsüßer Riesling passt zu der leicht scharfen, gewürzten koreanischen Küche. Inzwischen gibt es sogar auch ein Cocktailpairing. Der Name „JoLee“ bedeutet „fein kochen“, und hier wird nicht zu viel versprochen: Was auf den Tisch kommt, ist sehr moderne koreanische Fusion-Küche, etwa bei den Pimentos á la Patron mit Reis und Seetang oder beim Seidentofu mit krossem Hackfleisch und fermentierten Chili-Bohnen. Alles ist perfekt zubereitet, jede Speise bietet eine interessante Kombination aus Tradition und Twist. Die Gerichte sind zum Teilen angelegt und kommen in der Abfolge, in der sie kulinarisch Sinn ergeben. Das Angebot richtet sich, der koreanischen Sitte entsprechend, nach den Jahreszeiten.

Kontakt

Winsstr. 65
10405
Berlin
030 55522356

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA