Kaffeesaurus, Köln

Erstellungsdatum: 
Montag, 17. September 2018 - 9:45
Konzeptart: 
Café/Coffee-Shop
Kaffeesaurus, Köln, Foto: Sebastian Knoth Fotografie
Kaffeesaurus, Köln, Foto: Sebastian Knoth Fotografie
Kaffeesaurus, Köln, Foto: Sebastian Knoth Fotografie
Kaffeesaurus, Köln, Foto: Sebastian Knoth Fotografie

Groß geworden

Text: Benjamin Brouër, Fotos: Sebastian Knoth Fotografie
 
Vom Sapiens zum Saurus ist es evolutionär ein Schritt zurück, möchte man meinen. Nicht aber für Rafet Aydogdu, der seinem vor drei Jahren eröffneten „Kaffeesapiens“ an der Alten Messe in Köln-Deutz nun mit dem „Kaffeesaurus“ gewissermaßen einen großen Bruder schenkt. So konnte er in der neuen Location am zentralen Friesenplatz das Foodangebot noch einmal deutlich ausweiten, u.a. gibt es nun ein All-day-Breakfast mit vielen frischen Zutaten.
 
Doch das ist nicht alles: Im größeren „Kaffeesaurus“ wird zudem vor Ort gebacken und auch geröstet. Auf einer Probatone 5, einem 5-kg-Shopröster, werden die Rohbohnen für die eigenen sortenreinen Kaffees und die Mischungen veredelt. Echte Handarbeit, ebenso wie die Herstellung der eigenen Brote für die zahlreichen Frühstücksangebote. Die Gäste können das Treiben durch eine Glaswand beobachten.
 
„Unser Ziel war es, hier im neuen Laden alles traditionell und selbst per Hand zuzubereiten“, erzählt Rafet Aydogdu, der sich bereits nach kurzer Zeit über starken Zuspruch der Kölner freuen kann und sich Gedanken über eine Personalaufstockung machen darf. Frühere Besucher der Adresse allerdings müssen sich gehörig umstellen. Vom Look der früheren Shishabar ist nichts geblieben. Die Düsseldorfer Interior-Spezialisten von Redbeard haben dem „Kaffeesaurus“ einen coolen, skandinavischen Look mit viel Weiß, hellem Holz und Zimmerpflanzen verpasst.

Kontakt

Friesenplatz 15
50672
Köln
0221 16841722