Kink, Berlin

Erstellungsdatum: 
Dienstag, 10. März 2020 - 14:32
Konzeptart: 
Bar
Restaurant
Kink, Berlin
Kink, Berlin
Kink, Berlin
Kink, Berlin

Getränke-Kunst

Text: Emmelie Öden, Fotos: Lee Edward

Wir bauen keine Mauern, wir reißen sie lieber ein“, erzählen Daniel Scheppan und Oliver Mansaray, die Betreiber des neu eröffneten „Kink“ in Berlin. Soll heißen: Hier werden Bar und Küche nicht getrennt, stattdessen Ess- und Trinkkultur zusammengebracht. Das Restaurant eröffnet erst im Frühjahr, dafür beeindruckt die Bar jetzt schon umso mehr. Der acht Meter hohe Raum ist mit ausgewählten Designerstücken, Vintage-Elementen und auffälliger, zeitgenössischer Kunst bestückt. In der Raummitte, über der Bar-Insel, schweben rote Leuchtröhren – der „Spaceknot“, eine Installation des Künstlers Kerim Seiler, die dem Raum eine einzigartige Dimension gibt. Mit außergewöhnlichen Sitzgelegenheiten rund um den Tresen beweisen Scheppan und Mansaray erneut ihr Gespür für Design: Während sich die Gäste an der einen Seite klassisch auf Barhockern niederlassen können, ist an der anderen Seite ein Tisch quasi in die Bar eingelassen, der den Gästen einen exklusiven Blick auf die Arbeit des Barchefs verspricht. Der heißt im „Kink“ übrigens Arun Puvanendran und machte sich zum Beispiel im „Katz Orange“ einen Namen.

Die Drinks serviert Puvanendran jeweils in einer Straight- und einer Long-Version. Charakteristisch sind hier aber vor allem die Zutaten. Denn die kommen teilweise direkt aus dem Labor, das sich im selben Gebäude gleich neben der Bar befindet und für alle Gäste einsehbar ist. Lieblingswerkzeug des Teams ist der Rotationsverdampfer, mit dem hauseigene Destillate – auch alkoholfreie Wasserdestillate – hergestellt werden. Grundlage nicht nur für die exzellenten Drinks, sondern auch für eine maßgeschneiderte Speisenbegleitung, auf die man sich jetzt schon freuen darf. Das „Kink“ paart aber nicht nur Drinks mit Food, sondern auch Genuss mit Ausgelassenheit: Jeden Abend locken Live-Acts oder DJs die Gäste auf die Tanzfläche. Cocktailkunst trifft elektronische Beats – eine neue Art des Ausgehens wird hier zelebriert.

» Alle Locations in Berlin
» Alle Locations

 

Kontakt

Schönhauser Allee 176
10119
Berlin
030 41207344