Kokumy, Frankfurt am Main

Erstellungsdatum: 
Mittwoch, 15. Januar 2020 - 16:47
Konzeptart: 
Restaurant
Kokumy, Frankfurt
Kokumy, Frankfurt
Kokumy, Frankfurt

Der sechste Geschmack

Text: Emmelie Öden; Bilder: Lea Lüdemann

Vorspeise, Hauptgang, Dessert? Im „Kokumy“ in Frankfurt sucht man vergeblich nach klassischen Abfolgen und Strukturen. Stattdessen gibt es kleine Portionen, unabhängig von Tageszeiten – und das omnipräsente Teilen steht auch hier im Fokus. Aber nicht nur mit dem Wie reitet die Neueröffnung auf der Trendwelle. Auch das Was überzeugt: Panasiatische Fusion-Küche lädt zum Genießen ein. Eine Kombi, die auch traditionell zusammengehört, denn das Sharing Prinzip wird in Asien seit jeher mit Familie und Freunden zelebriert und macht das Speisen zu einem geselligen Erlebnis. Und genau wie im eigenen Heim wird hier nicht in bestimmter Reihenfolge serviert, sondern „so wie es fertig ist“, sagt Karn Gill, einer der vier Betreiber.

Die anderen drei sind bereits von nebenan bekannt, aus dem „eatDOORI“. Mit ihrem indischen Fast-Casual-Konzept machen Maximilian Wolf, Kanwal Gill und Philipp Müller-Trunk seit 2015 von sich reden. Das „Kokumy“ überführt nun genau wie sein Schwester-Lokal authentische asiatische Kulinarik in einen modernen Kontext. Und macht so traditionelle Kultur verständlich für unsere Breitengrade.

Und was hat es mit dem Namen auf sich? Kokumi ist der 6. Geschmack, der erst vor etwa zwanzig Jahren in Japan entdeckt wurde. Es bedeutet so viel wie anhaltender Geschmacksreichtum. Das Y kennzeichnet das urbane Moment des Restaurants und bringt das Konzept auf den Punkt: Asiatische Gerichte mit authentischen Geschmäckern im modernen Look.

» Alle Locations In Frankfurt am Main
» Alle Locations

Kontakt

Kaiserstraße 55
60329
Frankfurt am Main
069 236951