Kumpel & Keule Speisewirtschaft, Berlin

Erstellungsdatum: 
Dienstag, 19. Dezember 2017 - 10:30
Konzeptart: 
Restaurant
Kumpel & Keule Speisewirtschaft, Berlin
Kumpel & Keule: Angebot vom Burger bis zu Omas Abendbrot
Kumpel & Keule: So geht Metzgerimbiss 2017/2018

Wurstorchester 

Text: Jan-Peter Wulf

In die Ex-„Bulette & Bohne“ in der Skalitzer Straße ist die „Kumpel & Keule Speisewirtschaft“ eingezogen, der Restaurant-Ableger der bekannten Metzgerei der „Markthalle Neun“. „Genau genommen sind wir ein klassischer Metzgerimbiss. Nur ein bisschen geiler“, erklärt Metzgermeister und Gastronom Jörg Förstera. Auf der Karte stehen zum Beispiel „Kale & Keule“ (Grünkohl, Pinkel, Schweinebacke, Kasslerdamm und Drillinge) oder das Abendbrot „Omas Wurstorchester“ (Wurstsalat, Blutwurst, Fleischwurst, Schalotten, Schnittlauch), es gibt ein hauseigenes Craftbier „Hopfenkeule“ in Kooperation mit Heidenpeters, Kümmel, Korn und diverse Weine, unter anderem die biodynamischen Erzeugnisse von Sven Leiner aus Ilbesheim. Dass man am nicht weit entfernten Hauptsitz in der „Markthalle Neun“ in Sachen Gemüse und Co. aus dem Vollen schöpfen kann – und zwar tagesaktuell –, bildet man auf der ständig wechselnden Einlegekarte ab. Die Vorbereitungsküche in der Speisewirtschaft wird fortan genutzt, um Fonds, Saucen und Konserven für die Metzgerei zu produzieren, diese wiederum soll langfristig reine Fleischproduktion werden. Keine Sorge: Den beliebten Burger gibt es dann hüben wie drüben. Geöffnet ist derzeit nur abends, im Laufe des Jahres dann ab Mittag. Wie ein Metzgerimbiss eben.

Kontakt

Skalitzer Straße 97
10997
Berlin

Neuen Kommentar schreiben