Parker Bowles, Berlin

Erstellungsdatum: 
Montag, 19. Mai 2014 - 14:30
Konzeptart: 
Restaurant
Mischkonzept
Parker Bowles, Berlin
Am Wochenende wird‘s clubbig
Crossover-Food mit Asia-Einschlag

Taste and Share

Text: Jan-Peter Wulf

Nach drei Jahren war Schluss für das ambitionierte Küchenausstattung-Feinkost-Restaurant-Konzept „Coledampf‘s & Companies“. Zumindest am zweiten Standort, dem neuen „Aufbauhaus“ am Berliner Moritzplatz. Jetzt betreiben mit Oliver Rother und Quirin Schwanck zwei gestandene Szenegastronomen hier das „Parker Bowles“ und haben die komfortabel eingerichtete Küche des Vorgängers übernommen. Rother leitete zuvor die „Lining Bar“ und das Restaurant „Neu“, Schwanck ist Co-Betreiber des angrenzenden Clubs „Prince Charles“. Moderne deutsche Küche, wie sie das „Neu“ beliebt gemacht hat, wird mit fernöstlichen Einflüssen kombiniert. „Ich spiele hier mit meinen asiatischen Wurzeln“, erklärt Rother.

So gibt es z.B. ein asiatisches Putenfilet mit Eiernudeln oder ein Curry-Rührei mit Brokkoli und Erdnuss-Sauce. Zudem bedient man mit Paleo- und Raw-Food sowie hohem vegetarischen Foodanteil die Bedürfnisse der Mitarbeiter umliegender Agenturen und Firmen. Von Donnerstag- bis Samstagabend wandelt sich die Location zum clubbigen Bar-Restaurant und lädt mit verschiedenen Tellergrößen zum kommunikativen „taste and share“ ein. Dazu gibt es selbstgemachte Limonaden (u.a. Rote Bete und Gurke-Ingwer) und unkomplizierte Longdrinks, „ohne Schischi, ohne Gemüsegarten“, wie Rother es auf den Punkt bringt.

Kontakt

Prinzenstraße 85d
10969
Berlin ‎
030 55279099

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA