Qomo, Düsseldorf

Erstellungsdatum: 
Montag, 29. Oktober 2018 - 14:00
Konzeptart: 
Bar
Restaurant
Qomo, Düsseldorf, Foto: Ansgar Pudenz
Qomo, Düsseldorf, Foto: Ansgar Pudenz
Qomo, Düsseldorf, Foto: Jens Schwarck
Qomo, Düsseldorf, Foto: Ansgar Pudenz

Ganz oben

Text: Benjamin Brouër, Fotos: Jens Schwarck, Ansgar Pudenz
 
Düsseldorfs Wahrzeichen, der Rheinturm, kann endlich wieder mit einem repräsentativen, kosmopolitischen Gastronomiekonzept auftrumpfen. Im „Qomo“, in 172,5 Metern Höhe, trifft zeitgenössische japanische Fusion-Küche auf internationale Cocktail-Kreationen. Küchenchef Masanori Ito kreiert kreative Signature-Gerichte mit seltenen Zutaten, wie beispielsweise schwarzer Kabeljau und Wagyu-Rind. Das moderne Sharing-Konzept lädt zum Teilen ein und erlaubt es den Gästen, verschiedenste Gerichte an einem Abend zu genießen. Dazu gibt es eine offene Sushi-Bar, an der ein Sushi-Meister sein kulinarisches Handwerk präsentiert.
 
Direkt angeschlossen lädt die Qomo Bar mit einem abwechslungsreichen Cocktailangebot zum stimmungsvollen Drinkgenuss ein. Schwerpunkt auch hier: asiatische Aromen. So hält Bar-Manager Claus Liebscher eine beachtliche Auswahl an Sake-Spezialitäten und japanischen Spirituosen bereit. Unter den Signature-Drinks finden sich Kreationen wie Cha Cha Sake, Shiso Moji, Walking in Kyoto oder Geisha Mule.
 
Für das kulinarische Programm konnte ein Allstar-Team gewonnen werden: Restaurantmanager Nicolas Alexandre Talon aus Frankreich bringt viel internationale Erfahrung mit, Küchenchef Ito war bereits in Sternerestaurants in London, Ibiza und Dubai tätig, und die Drinks stammen u.a. aus der Feder von Barlegende Uwe Christiansen und von Kenichi Kakuta aus dem „Hakkasan“ in London. Bonus: Für Gäste des „Qomo“ samt rotierender Restaurantfläche sind der Eintritt und die Fahrt mit dem Aufzug in die obere Ebene kostenlos.

Kontakt

Rheinturm Düsseldorf, Stromstraße 20
40221
Düsseldorf
0211 86320018