Wartesaal im Zollhafen

Erstellungsdatum: 
Donnerstag, 26. Juni 2014 - 10:00
Konzeptart: 
Club
Restaurant
Wartesaal im Zollhafen
DJ-Pult im Wartesaal im Zollhafen
Hell und aufgeräumt präsentieren sich die Räume des Ex-„Playboy Club“
Elias Khamassi an neuem Standort

Hafen- statt Bahnhofsflair

Text: Jan-Peter Wulf

Statt eine deutliche Mieterhöhung für die altehrwürdige Location des „Alten Wartesaals“ am Kölner Hauptbahnhof zu akzeptieren, ergriff Betreiber Elias Khamassi die einmalige Chance, die Location des ehemaligen „Playboy-Clubs“ im Rheinauhafen zu übernehmen und sein Erfolgskonzept in diesem neu entstandenen Quartier am Rhein als „Wartesaal im Zollhafen“ fortzuführen. Genauer: auszubauen, denn vor allem das bislang mitlaufende Restaurantgeschäft wird fortan eine zentralere Rolle spielen. Mit einem kleinen Lunchangebot (z.B. thailändisches Geflügelcurry mit Basmatireis oder Kalbsragout mit hausgemachten Spätzle) stillt man bereits mittags den Hunger der Mitarbeiter umliegender Büros, abends ist die Karte mit Carpaccio, Kräuterrisotto und Rinderschmorbraten in Barolosauce mediterran positioniert.

Der neue Außenbereich mit Blick gen Wasser – kein Vergleich zur vorherigen Location. Drinnen wurde Platz für Luft und Licht geschaffen, Raumteiler und die Verschachtelung des ehemaligen Clubs entfernt und die Treppe ins Obergeschoss versetzt. Neben „Longseller“ des Eventbereichs wie 80er- und 90er-Jahre-Partys gesellen sich neue Formate wie „Frau Höpker bittet zum Gesang“, bei dem das Publikum zum Chor wird. Restaurant- und Clubbereich lassen sich bedarfsweise auch gemeinsam nutzen, neben einem Bankettraum eröffnet im Obergeschoss (August/September) auch eine Lounge. Weiter geht’s im neuen alten Wartesaal!

Kontakt

Zollhafen 2
50678
Köln
0221 9128850

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA