Campari unterstützt Rettungsfonds von „Support Your Local Bar“

SYLB Campari

Finanzielle Unterstützung für Bars, die aufgrund der Corona-Krise wirtschaftliche Not leiden: Campari Deutschland beteiligt sich zusammen mit anderen Unternehmen der Getränkebranche am Rettungsfonds von „Support Your Local Bar“.

Die Bars in Deutschland müssen aufgrund der Coronakrise bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Das bedeutet: keine Umsätze, aber weiterlaufende Kosten für Miete, Personal und mehr. Für viele Betriebe wird die Lage immer dramatischer – sie benötigen nun schnelle finanzielle Hilfe.

Deshalb unterstützt Campari Deutschland die Initiative „Support Your Local Bar“. Gastronomiebetriebe mit Corona-bedingtem Finanzbedarf können unter www.startnext.com/pages/supportyourlocalbar zu einer Spende aufrufen und ihre „Crowd“ (z.B. Stammgäste und Freunde) zum Mitmachen aktivieren. Zudem wurde ein Rettungsfonds ins Leben gerufen: Aus diesem kommen noch einmal 25 Prozent der je Projekt eingesammelten Gelder „on top“, maximal 2.500 Euro pro Betrieb. Diesen Fonds speist Campari Deutschland zusammen mit anderen Unternehmen aus der Getränkebranche mit Geldern. Zum Start der Aktion Ende April standen bereits 150.000 Euro zur Verfügung mit dem Ziel, die Höhe des Fonds noch weiter auszubauen.

„Die Situation, in der sich viele Bars aktuell befinden, ist momentan sehr schwierig. Jetzt sind Solidarität und gemeinsames, schnelles Handeln gefragt“, so Andrea Montorfano, Managing Director bei Campari Deutschland. Auch in anderen Ländern unterstützt Campari Hilfsprojekte für die Bar-Szene.

Mehr Infos zur Crowdfunding-Kampagne von Support Your Local Bar

www.supportyourlocalbar.com

www.campari-deutschland.de