Dîner „Goût de France 2017“

Goût de France

Die Bewerbungsphase für das Dîner „Goût de France 2017“ in Deutschland ist angelaufen.

Am 21. März 2017 zum Frühlingsanfang findet zum dritten Mal das weltweite internationale Gastronomie-Event „Goût de France/ Good France“ statt. Mehr als 2.000 Köche auf fünf Kontinenten sind dazu aufgerufen, zu einer Hommage an die französische Esskultur beizutragen. Die Teilnahme von deutschen Restaurants ist noch bis zum 7. März möglich.

Auch deutsche Restaurants jeder Preisklasse können sich mit einem Menüvorschlag, der dem hohen Qualitätsanspruch der französischen Küche gerecht wird, um eine Teilnahme bewerben. Das Menü soll dabei für eine gesunde Küche stehen, die mit wenig Fett, Salz und Zucker auskommt und in der Gemüse und Getreideprodukte eine wichtige Rolle spielen. Die verwendeten Zutaten sollen dabei frisch und aus artgerechter Haltung sein, der Jahreszeit entsprechen und vorwiegend von regionalen Anbietern kommen.

2017 stehen von der Tradition inspirierte Rezepte mit französischem Savoir-faire im Fokus. Bei der Zusammenstellung des Menüs gilt es, eine feste Menüabfolge einzuhalten: Ein Aperitif, eine Vorspeise, ein oder zwei Hauptgericht(e), Käse aus Frankreich oder eine Auswahl französischer Käsesorten, ein Dessert, französische Weine und Champagner.

Jedes teilnehmende Restaurant entscheidet über den Preis seines Goût de France/ Good France-Menüs. Es wird empfohlen, 5 % des Erlöses an eine gemeinnützige lokale Einrichtung zu spenden, die im Bereich Gesundheitsfürsorge oder Umwelt tätig ist.

Das Verfahren zur Online-Bewerbung und weitere Informationen unter: http://de.france.fr/de/gout-france-good-france

 

Neuen Kommentar schreiben