Gastronomie-Städte

Gastro-Top-Städte

Restauranteröffnung? Am besten in Berlin!

Wo lohnt es sich am meisten, eine Bar, ein Café oder Restaurant zu eröffnen? Eine Studie hat das nun unter die Lupe genommen und 100 europäische Städte untersucht. Das Ergebnis: Berlin ist international ganz vorne mit dabei – und deutschlandweit sogar an der Spitze.

Der mobile Zahlungsdienstleister SumUp hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, welche Städte die besten Voraussetzungen für Existenzgründer in der Gastronomie bieten. Darin wurden Kriterien wie Verfügbarkeit von freien Gewerbeflächen, die Höhe der Mietkosten und die umliegende Gastronomieszene ausgewertet. Grundlage der Studie waren die 100 bevölkerungsreichsten Städte in Europa, davon 18 in Deutschland.

Die Ergebnisse sind Teil der umfangreichen Studie Small Business Index 2019, die den Status Quo von Kleinunternehmen – u.a. Gastronomen – in ganz Europa zusammenfasst.

Das sind die Top-Städte in Europa:

Und die Ergebnisse aller deutschen Städte aus der Untersuchung:

Methodik

Die Aufstellungen ergeben sich aus folgenden Daten: durchschnittliche Anzahl von Cafés, Bars und Restaurants, durchschnittlicher Mietpreis und Verfügbarkeit von Gewerbeflächen. Zur besseren Vergleichbarkeit wurde für jede Kategorie ein im Verhältnis stehender Score errechnet. Aus dem Mittelwert aller Scores einer Stadt ergibt sich die Rangliste. Die ausführliche Methodik für die gesamte Studie findet sich hier.