Street Food Convention 2018

Street Food Convention am 14. und 15. November 2018 in der MesseNürnberg
Klaus P. Wünsch (Foodtrucks Deutschland), Gründer der Street Food Convention

Der Treffpunkt und die Ideenschmiede für die bewegte Esskultur verspricht am 14. und 15. November 2018 ein abwechslungsreiches Programm für Starter und Profis plus begleitender Sponsoren-Ausstellung.

Die Street Food Convention in Nürnberg präsentiert vom 14.-15. November 2018 zum vierten Mal alles rund um die Themen Street Food, Foodtrucks, mobiles Catering und visionäre Esskultur. Sie zeigt an zwei Tagen die Street Food Welt aus allen Perspektiven, ermöglicht direkten Austausch mit Experten und schaut über den Tellerrand der Branche in die Zukunft unseres Essens. Die Street Food Convention gilt als führende Business-Veranstaltung für die hiesige Szene und versteht sich als Wegbereiterin sowie Inspirationsquelle für aktive Street Food Anbieter, Foodtrucker, Catering-Unternehmen und gastronomisch Andersdenkende. Für 2018 bereiten die Veranstalter derzeit die Extra-Portion Knowhow vor. Die Teilnehmer können sich auf satte Workshops und brandheiße Vorträge freuen, z.B. Success- und „FuckUp-Stories“ sowie die Key-Note der österreichischen Foodtrendforscherin Hanni Rützler.

Klaus P. Wünsch (Foodtrucks Deutschland), Gründer der Street Food Convention, über Ausrichtung und Inhalte:
„Die Street Food Convention ist ein seit 2015 stattfindendes Business-Event, das die Street Food Szene im November in Nürnberg versammelt. Wir bequatschen das Thema Genuss draußen und unsere Leidenschaft dafür, Kunden etwas Leckeres auf die Hand zu geben. Dafür muss man sich aus dem Tagesgeschäft an der Luke und am Stand herausnehmen. Während des Mittagsgeschäftes und bei Festivals sind wir voll und ganz für die Kunden da. Aber natürlich wird man auch gefragt, wie habt ihr das gemacht, ich will auch einen Foodtruck auf die Straße bringen. Oder ein aktiver Street Food Kollege klagt über schwierige Rahmenbedingungen wie behördliche Auflagen, Finanzierungsprobleme, Vermarktungsherausforderungen, etc. Zur SFC kommen auch die Zukunftsfragen auf den Tisch: Wo entwickelt sich das Thema Street Food in Deutschland und Europa hin? Auf der einen Seite haben wir einen Hot-Dog- und Burger-Boom auf Seiten der Trucks, andererseits schwappt eine Welle von vegan-fit-zuckerfrei-Beiträgen durch die Medien in die mobile Gastronomie. Und wir sind nicht frei von Debatten um Nahrungssicherung, Umwelt- und Tierschutz oder Regionalität. Wir stellen uns den Fragen, welche Rolle die Szene bei guter Ernährung heute und in Zukunft spielt, und was wir von klassischen Street Food Nationen in Asien und Afrika lernen können. Aber auch aktive Foodtrucker und Streetfoodler selbst kommen zu Wort und berichten „Aus der Szene, für die Szene“. Der ruhige November ist perfekt, um in diese Debatten einzutauchen oder in den sogenannten „FuckUp-Stories“ zu berichten, warum ein Geschäftsmodell mal nicht geklappt hat. Cool ist übrigens, dass die BrauBeviale parallel zur Street Food Convention stattfindet. Zum Essen gehört ja auch das Thema Trinken und so kann der Streetfoodler in die Craft Drinks Area der BrauBeviale schauen und andersherum.“
 
14./15. November 2018
Messezentrum Nürnberg

Alle Infos: streetfoodconvention.de

Neuen Kommentar schreiben