Tipps zum Restart - von Philipp Kocherscheid und Daniel Rizzotti (Dallmayr)

Philipp Kocherscheid, Geschäftsführer Dallmayr Gastronomie Service, und Daniel Rizzotti, Marketingleiter Dallmayr

Philipp Kocherscheid, Geschäftsführer Dallmayr Gastronomie Service, und Daniel Rizzotti, Marketingleiter Dallmayr, über Liquiditätsstützen, Kampagnen zum Re-Start und die Kaffeetrends des Jahres.

 

Wie alle Gastronomieobjekte haben nun auch Cafés wochenlang schließen müssen bzw. haben weiterhin geschlossen. Was empfehlen Sie für den Neustart? Wie unterstützt Dallmayr seine Kunden?

Philipp Kocherscheid: Wir sind im regen Austausch mit unseren Kunden und unterstützen sie dabei, die gesetzlichen Vorgaben bestmöglich vorzubereiten. Das Personal muss im Detail für diese neue Situation geschult werden, da bei Missachtung von behördlichen Auflagen mit empfindlichen Strafen zu rechnen ist. Um konkret auf die Liquiditätsthematik der Branche einzugehen, haben wir Zahlungsziele für Kaffeemaschinen verlängert und bei Neuanschaffungen attraktive Mietkonzepte entwickelt, in denen die ersten drei Raten ersatzlos entfallen. Bezüglich der Heißgetränkeversorgung empfehlen wir insbesondere die Kaffeemaschinen auf Funktionsfähigkeit zu prüfen und  fällige Wartungen unbedingt vor dem Neustart vorzunehmen.

Mit welchen Angeboten, welchen Kommunikations- und Marketingmaßnahmen kommt das Café-Geschäft möglichst schnell wieder in Schwung?

Daniel Rizzotti: Das Wichtigste in der aktuellen Situation ist, positive Signale zu senden. Mit unserer verkaufsfördernden Kampagne unter dem Motto „Genuss verbindet“ bauen wir Vertrauen zu unseren Kunden und diese wiederum zu ihren Gästen auf. Der emotionale und aussagekräftige Claim schafft Nähe und ist auf sympathische und kraftvolle Art auf den Werbemitteln umgesetzt. Mit bunten fröhlichen Fensterklebern und Kundenstoppern wird auf die Wiedereröffnung aufmerksam gemacht und der Kaffeekonsum angekurbelt. Verzehrgutscheine erhöhen spontan den Umsatz und sind zusammen mit Bonuskarten ein wichtiges Kundenbindungstool. So machen wir gemeinsam einen ersten Schritt in Richtung Normalität. Das aufmerksamkeitsstarke Aktionspaket wird über unser Vertriebsteam verteilt und unseren Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt. Weiter versuchen wir mit den Kunden auf die individuelle Situation zu reagieren und sie punktuell mit maßgeschneiderten Lösungen zu unterstützen.

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Trends, mit denen Café-Gastronomen in diesem Jahr noch punkten können? 

Philipp Kocherscheid: Da wir in diesem Sommer voraussichtlich keine Fernreisen machen können, werden sicher exotische Kaffee- und Tee-Cocktails für das Urlaubsfeeling zuhause an Bedeutung gewinnen. Wir haben pünktlich zur warmen Jahreszeit aufregende Kaffee-Cocktails mit Allegretto Espresso kreiert. Ob der alkoholfreie „Spicy Speciale“ mit Limette, Gurke und Ginger Ale, ein „Tonic Rosato“ mit Ramazotti, Tonic und erfrischender Minze oder der „Ciao Hugo“ mit Allegretto Espresso Nero, Tonicwater und Holunderblütensirup – für jeden Geschmack ist der perfekte Begleiter für den Sommer dabei.

Neue Genusstrends setzen auch die neuen Tee-Editionen von Dallmayr und Keo. Keo überrascht mit einem neuen Früchtetee-Mix,  „Keo Kapmary“. Der aromatisierte Früchtetee mit Physalis und Pfeffer wird zu einer fruchtig, frischen Geschmacks-Explosion. Und auch unsere neue Dallmayr Tee-Edition „Limo Kurkuma“ sollte auf keiner Karte fehlen. Die raffinierte Teemischung mit Kurkuma. Orangenschalen und einer Note von Limone sorgt, heiß oder kalt serviert, für exotische Genuss-Momente. Beide Tees eignen sich auch perfekt als Basis für erfrischende Sommerdrinks, wie Eistees und Cocktails.  Auch Themen wie Batch Brew, Pour Over oder Nitro Cold Brew werden Kaffeeliebhaber weiterhin begeistern. 

www.dallmayr-gastronomieservice.de